Wandgestaltung
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

In Ihrer Wohnung gibt es eine beschädigte Wand? Haben Sie statt einer großen Renovierungsaktion schon daran gedacht, sie zu dekorieren? Es gibt viele Möglichkeiten, eine beschädigte Wand zu verschönern. Mit unseren Tipps können Sie die Fehler einfach und schnell ausbessern.

Tapete

Tapeten gibt es in vielen Formen und Farben. Sie können die gesamte Wand mit einer auffälligen Tapete versehen oder auch nur Teile davon. Verwenden Sie eine oder mehrere Bahnen Tapete, um die Fehler an der Wand zu verbergen und dem Raum einen neuen Stil zu geben.

Rahmen & Spiegel

Fotografien, Gemälde oder Tafeln mit Vintage-Schrift. Diese Wanddekoration ist eine einfache Möglichkeit, um Fehler an einer Wand zu verbergen. Entscheiden Sie sich für einen großen Rahmen oder für viele einzelne Rahmen und Spiegel in verschiedenen Größen und Materialien. Diese Lösung ermöglicht mehrere Unvollkommenheiten zu verbergen, ohne aufwändige Renovierungsarbeiten durchzuführen.

Teppich

Hierzulande wird der Teppich fast ausschließlich auf dem Boden verwendet. Wir können uns jedoch von den orientalischen Dekotrends inspirieren lassen und Teppiche an die Wände hängen. Der Wandteppich sollte hell sein und über schöne grafische Elemente verfügen. Die optischen Fehler der Wand werden somit perfekt getarnt.

Holz oder Stein?

Eine dekorative Holzverkleidung ist ideal für eine beschädigte Wand. Sie verleiht Ihrem Zuhause eine gewisse Eleganz. Das Holz ist zudem einfach zu streichen und erzielt den schönsten Effekt in Weiß für einen schicken Landhaus-Stil. Selbst bemalt oder bereits bedruckt gekauft kann eine Holzplatte mehr oder weniger schlimme Schäden verbergen. Zeitgenössische Versionen mit honigfarbenen Täfelungen bilden einen Blickfang im Raum. Darüber hinaus dient die Holzverkleidung als ausgezeichnete Wärme- und Schallisolation. Mögen Sie statt Holz lieber Steine? Bauen Sie eine Wandbasis mit übereinanderliegenden Steinen. Im Baumarkt finden Sie viele Steinarten, von der klassischen Sandfarbe bis hin zum modernen Schwarz.