Nachhaltiges Wohnen in Rheinland-Pfalz
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Vielen Menschen ist es in Zeiten des Klimawandels wichtig, sich über den eigenen CO2-Fußabdruck bewusst zu sein und Maßnahmen zu ergreifen, um diesen zu reduzieren. Auch Wohnen trägt zu einem nicht unerheblichen Teil zum persönlichen CO2-Ausstoß bei. Wir werfen heute einen Blick in das Bundesland Rheinland-Pfalz und fragen uns, wie und wo Sie in dem Bundesland mit einem modernen Haus und modernen Anlagen nachhaltig leben können.

Die gute Nachricht zuerst. Auch, wenn Sie in einem Altbau wohnen, bedeutet das nicht, dass Sie in einen Passivhausneubau ziehen müssen oder sämtliche Fenster, Heizkörper und Isolierungen erneuern müssen, um nachhaltig zu leben. Wichtig ist es, dass Sie zunächst eine Bestandsaufnahme für Ihr Haus oder Ihre Wohnung machen. Wo kann ich Energie einsparen und wo schöpfe einfache zu erreichende Potentiale bereits aus? Lüfte ich nur bei ausgeschalteter Heizung, kann ich meinen Wasserverbrauch durch selteneres Waschen reduzieren etc.

Bei neuen Fenstern und Türen beraten lassen

Merken Sie, dass Fenster und Türen undicht sind, kann es sich lohnen, diese zu erneuern oder zu mindestens mit neuen Gummierungen besser abzudichten. Lassen Sie sich auf jeden Fall von einem Fachmann beraten, insbesondere, wenn Sie neue Fenster und Türen einbauen lassen. Eine Dreifachverglasung ist bei Altbauten nicht immer die beste Wahl, da Sie im Gegensatz zu zweifachverglasten Fenstern mit dem Lüften aufpassen müssen, um Schimmel zu vermeiden.

Darf der Strom grün sein?

Wenn Sie umweltverträglichen Strom haben möchten, können Sie sich im Internet oder bei ihrem Stromanbieter nach Ökostromtarifen erkundigen. Die gute Nachricht in Rheinland-Pfalz ist, dass das Bundesland über viele Wind- und Solarkraftanlagen verfügt und der Strom Mix in den meisten Gemeinden zu einem hohen Anteil aus regenerativen Energien besteht.

Viele Städte und Gemeinden in Rheinland-Pfalz betreiben unabhängig von den großen Energieversorgern eigene Initiativen und Anlagen, um ihre Bürger mit grünem Strom zu versorgen.

Darf es ein neuer Altbau sein?

Nachhaltig wohnen bedeutet nicht nur, Energie einzusparen, sondern auch, Bestehendes zu erhalten. Wenn Sie ein neues Haus erwerben möchten, müssen Sie nicht unbedingt neu bauen. In Rheinland-Pfalz gibt es viele wunderschöne Altbauten, die auf atHome.de zum Verkauf stehen. Sich eines alten Objekts anzunehmen und vielleicht ein paar Renovierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen durchzuführen, ist meistens nachhaltiger und umweltfreundlicher als ein neues Haus zu bauen. Auch Altbauten lassen sich mit modernen Erdwärmeheizungen ausstatten.

Mit Holz heizen

Rheinland-Pfalz ist ein sehr waldreiches Bundesland. Wenn Sie eine Alternative zur Ölheizung suchen, die vielleicht noch in Ihrem Haus eingebaut ist, können Sie statt des Tauschs einer intakten Heizanlage über den Einbau eines Kamins nachdenken. Mit einem entsprechenden, mittlerweile vorgeschriebenen, Filter im Schornstein lässt es sich so mit natürlichen Ressourcen heizen.

Die meisten Neubauten sind nachhaltig

Wenn Sie doch einen Neubau beziehen möchten, sind Ihnen natürlich keine Grenzen gesetzt. Informieren Sie sich neben altbekannten Bauweisen zum Beispiel auch über Holzhäuser. Wenn Sie nicht selbst bauen und in eine neue Wohnung ziehen möchten, finden Sie auf atHome eine große Auswahl an Neubauprojekten in Rheinland-Pfalz, die sich allesamt durch große Energieeffizienz auszeichnen.