Platz in einer kleinen Wohnung gewinnen
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Sie wohnen in einem Einzimmerappartement oder einer anderen Wohnung, die sehr klein ist? Hier sind fünf Tricks, mit denen Sie Platz gewinnen können.

1. Verabschieden Sie sich von allem Überflüssigen

Wir fordern Sie nicht auf, zu Minimalisten zu werden, aber trotzdem: Benötigen Sie diese kleinen Haushaltsgeräte, die Sie nur einmal pro Jahr (wenn überhaupt) verwenden, wirklich? Diese Kleidungsstücke, die Ihren Kleiderschrank verstopfen, aber die Sie seit Menschengedenken nicht mehr angezogen haben? All diese kleinen Gegenstände, die Sie „für den Fall der Fälle“ aufheben? Um Platz zu gewinnen, muss man sich erst einmal des Überflüssigen entledigen. Hören Sie auf, Dinge zu horten, und misten Sie aus – und das Beste ist: Sie werden feststellen, dass Sie beim Entrümpeln nicht nur Ihre Schränke, sondern auch Ihr Gehirn erleichtern!

2. Denken Sie vertikal

Der Platz in Ihrer Wohnung ist sowohl in der Länge als auch in der Breite eingeschränkt? Worauf warten Sie, denken Sie vertikal! Bedecken Sie Ihre Wände (dabei gilt allerdings: Weniger ist mehr) mit Regalen, Konsolen, in der Höhe angebrachten Stauraummöbeln etc. – dadurch verfügen Sie über zusätzlichen Platz, um alle Ihre Habseligkeiten aufzubewahren. Stellen Sie im Übrigen lieber eine geräumige Schrankwand als mehrere kleine Möbelstücke auf. Sie werden sehen: Am Ende nimmt sie weniger Platz ein.

3. Optimieren Sie alle Räume

Eine Diele? Eine Nische? Eine Treppe? Stellen Sie in diesen ungenutzten Räumen Regale oder maßgeschneiderte – auch verrückbare – Möbel auf. Sie dürfen Ihnen allerdings nur dazu dienen, dass Sie darin Ihre Habseligkeiten verstauen können. Sie können auch Haken an den Türen anbringen, um an diesen Kleidungsstücke, Handtücher, Handtaschen etc. aufzuhängen.

4. Organisieren Sie Ihre Wohnung

Aufräumen ist logischerweise der Schlüssel dazu, Platz zu gewinnen. Sie können im Übrigen Ihren Hauptraum mithilfe einer Schrankwand oder eines anderen Möbelstücks halbieren. Das mag Ihnen paradox erscheinen, aber Sie werden feststellen, dass Ihnen die Wohnung am Ende geräumiger erscheinen wird. Und umso mehr, wenn Sie zwei verschiedene Bodenbeläge verwenden, die Wände hell streichen und an strategisch gewählten Stellen Spiegel aufhängen.

5. Kaufen Sie geeignete Möbel

Ein Bett mit Schubladen, ein mit Stauraum ausgestattetes Sofa, Sitzkissen ja, aber solche, die innen hohl sind: Wenn Sie umziehen und die Möbelhäuser abklappern müssen, denken Sie in erster Linie praktisch. Sie werden sehen, dass die Designer darin wetteifern, Schubladen, Nischen und andere Stauräume in den unverzichtbaren Möbelstücken zu verstecken. Sie können sich auch für zusammenklappbare Möbel wie einen Tisch und Stühle entscheiden, die Sie nur dann verwenden, wenn Sie sie benötigen.