Renovierungskosten
5 (100%) 8 Sternen

Für jedes Renovierungsprojekt, egal ob es sich bei der Immobilie um ein Haus oder eine Wohnung handelt, müssen die anfallenden Kosten berücksichtigt und in die Planung mit einbezogen werden. Die Kosten müssen hierbei fortlaufend verwaltet und überwacht werden, damit Sie am Ende keine böse Überraschung erleben. Folgende Schritte helfen Ihnen dabei die Renovierungskosten zu planen: 

1. Kosten aufteilen

Teilen Sie die Kosten Ihres Projekts in mehrere Kategorien auf. Stellen Sie als erstes eine detaillierte Liste der geplanten Renovierungskosten zusammen. Ideal wäre es hierbei die Kosten den jeweiligen Kategorien direkt zuzuordnen. Die Kategorie „Abbruch“ könnte sich also wie folgt zusammensetzen: Abbrucharbeiten, Müllabfuhr, Reinigung des Abrissorts, Entsorgung gefährlicher Stoffe (falls vorhanden), usw. Die Aufteilung der Renovierungskosten ermöglicht es Ihnen, die verschiedenen Posten besser vorherzusehen und wenn nötig zu begrenzen.

2. Experten fragen

Wenn Sie vorher noch nie eine Renovierung durchgeführt haben, kann es schwierig sein die Kosten abzuschätzen und zu entscheiden mit was man anfangen soll. Daher ist es wichtig den Lieferanten und Händlern zu Beginn viele Fragen zu stellen, um somit besser planen zu können.

3. Spielraum lassen

Sie sollten bei der Kostenplanung auf jeden Fall auch einen Spielraum vorsehen und ca. 10-15% Ihres Gesamtbudgets für unvorhersehbare Kosten einplanen. Dieser Betrag mag hoch erscheinen, aber gerade für Renovierungsanfänger ist es wichtig darauf zu achten, dass das Budget nicht wegen unvorhersehbaren Ausgaben überschritten wird.

4. Ausgaben überwachen

Verwenden Sie am besten ein einfaches Tabellenprogramm zur laufenden Überwachung Ihrer Ausgaben. Nachdem die Renovierungskosten geplant sind, ist es nämlich wichtig die anfallenden Kosten auch zu überwachen. Mindestens zweimal pro Woche sollten Sie deshalb nachschauen, was Sie bisher für die verschiedenen Punkte ausgegeben haben. Somit können Sie in Ihrer Tabelle sehen, ob sich Änderungen im Vergleich zu dem ergeben haben, was ursprünglich geplant war. Dadurch können Sie zukünftige Entscheidungen besser planen und haben Ihr Budget immer im Blick.