Bohemian Chic
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Eine Mischung aus Epochen, Stilen, Materialien und Farben: Bohemian Chic basiert auf Phantasie, Freiheit und der Lust am Reisen – ohne in die Kategorie „zu viel“ zu fallen. 

 

Voir cette publication sur Instagram

 

Une publication partagée par Pieds Nus Sur Un Tapis… (@bohemianchicinterior) le

Eine Einladung zum Reisen 

Der Bohemian Chic in der Inneneinrichtung ist stark von der Hippie-Bewegung der 1960er und 1970er Jahre inspiriert. Er vermischt östliche und westliche Kulturen in einer freiwilligen und funkelnden Disharmonie. 

 

Voir cette publication sur Instagram

 

Une publication partagée par Bohemian Inspirations (@bohemian_interior_decor) le

Wie auf dem Bazar 

Wir sprechen oft auch von Hippie-Chic, aber das Prinzip bleibt dasselbe. In einem Wohn- oder Schlafzimmer kann man Möbel und Gegenstände von hier und anderswo fröhlich mischen, wichtig ist, dass sie eine Geschichte erzählen: Wandbehänge, aber auch Teppiche, Plaids und Kissen. Die Accessoires fügen sich in einen raffiniert orchestrierten Basar aus Materialien und Farben ein. Nichts hindert Sie daran, eine asiatische Kommode, einen Berberteppich und eine Patchworkdecke in denselben Raum zu stellen! 

 

Voir cette publication sur Instagram

 

Une publication partagée par Pieds Nus Sur Un Tapis… (@bohemianchicinterior) le

Bis ins kleinste Detail 

Der Bohemian Chic macht sich auch in kleinen Details bemerkbar. Man denke z. B. an auffällige Rahmen an den Wänden, ohne feste Ordnung und in allen Formen, genauso wie an die Anhäufung von Teppichen auf dem Boden. Denken Sie auch an Retro-Objekte, die als Eyecatcher dienen: eine alte Schreibmaschine hier, eine orientalische Lampe dort… sogar die alten seltsamen Teller. Lassen Sie Ihrer Inspiration freien Lauf!