Wohnen in Wadern
1 (20%) 1 Sternen

Wer über die Anschaffung von Wohneigentum in einer grünen Stadt mit guten Versorgungsmöglichkeiten nachdenkt, sollte einen Blick auf Wadern werfen.

Mit knapp 16.000 Einwohnern ist Wadern nach Saarbrücken und St. Wendel die drittgrößte Stadt des Saarlandes. Mitten im Grünen gelegen bietet die Stadt nicht nur attraktive Häuser und Wohnungen, sondern auch exzellente Nahversorungs- und Bildungsmöglichkeiten.

Neben insgesamt drei Kitas, die verschiedene Betreuungsmodelle anbieten, existieren drei Grundschulen, eine Förder- und Gesamtschule sowie ein Gymnasium und ein Berufsbildungszentrum. Shoppingträume werden in der Innenstadt und im HACO-Center wahr, das neben vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten auch ein Restaurant bietet. Wer gerne traditioneller einkauft, kann dies auf dem monatlich stattfindenden Markt tun.

Ungewöhnlich gut für ein Mittelzentrum ist auch das Freizeitangebot in Wadern. So warten neben Hallen- und Freibad ein buntes Vereinsleben und zahlreiche Naherholungsmöglichkeiten und Wanderwege nur darauf, entdeckt zu werden. Große Tradition hat das Kino in Wadern. Bewegte Bilder werden in der saarländischen Stadt seit 1920 fast durchgehend präsentiert.

Die Stadt ist zudem eine Hochburg für Karnevalisten. Im gesamten Landkreis finden während der fünften Jahreszeit zahlreiche Umzüge, Kappensitzungen und Aufführungen statt. Tradition hat auch der „Lauf des Erbsenrades“, bei dem am ersten Fastensonntag der Winter mit einem brennenden Feuerrad verabschiedet wird. Am ersten Augustwochenende steht beim „Sagenhaften Spektakulum auf Burg Dagstuhl“ eins der wichtigsten Baudenkmäler von Wadern im Mittelpunkt, das 1290 durch Ritter Boemund von Saarbrücken als Vorposten der Herrschaft des Bischofs von Trier errichtet wurde. Für die richtige Stimmung sorgen insgesamt acht Musikvereine, die in Wadern ihr Zuhause haben. Die Geschichte der Stadt kann im Stadtmuseum Wadern erkundet werden, das bereits seit 1978 existiert und im Oettinger Schlösschen untergebracht ist.

Damit keiner der Anwohner den Anschluss verliert, gibt es neben einem Bahnhof ein gut ausgebautes ÖPNV-System. Auch der Ausbau des Breitbandinternets wird von der Gemeinde aktiv vorangetrieben. Wadern ist also eine attraktive Stadt mit Zukunft und dies dank des großen Bildungs- und Freizeitangebots insbesondere für Familien.