Wohnen in Dillingen
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Auf ins Saarland! Heute werfen wir einen Blick nach Dillingen, das etwa dreißig Minuten Autofahrt von der Landeshauptstadt Saarbrücken entfernt liegt. Noch kürzer ist die Distanz nach Frankreich. Die Grenze zu unserem Nachbarn ist nur 10 Kilometer von der Stadt entfernt, nach Luxemburg sind es 60 Kilometer.

Mit 20.000 Einwohnern zählt Dillingen zu den Mittelzentren. Die Historie begründet sich – wen mag das im Saarland überraschen – in der Montanindustrie. Bereits in frühgeschichtlicher Zeit spielte das Gebiet, in dem heute Dillingen liegt, eine wichtige Rolle wegen der reichen Bronzedepots. Später sollten sich dort, wo heute das Mittelzentrum liegt, zwei römische Fernstraßen kreuzen. Dort, wo heute Dillingen liegt, befand sich damals die gallisch-römische Siedlung Contimagus. Den offiziellen Einstieg in die Montanindustrie gab es dann im Jahre 1685 durch König Ludwig XIV. Der Sonnenkönig gab die Erlaubnis zur Einrichtung von Eisenhütten. Die Stahlindustrie ist bis heute erhalten und spielt im Wirtschaftsleben von Dillingen eine wichtige Rolle.

Schon seit der Römerzeit gut angeschlossen

Auch verkehrstechnisch bleibt Dillingen bis heute gut vernetzt. Wo im Römischen Reich die Fernstraße von Metz nach Mainz kreuzte, befindet sich heute eine Eisenbahnlinie, die gute Verbindungen nach Saarbrücken und Trier ermöglicht. Selbstverständlich ist auch eine Autobahnanschluss vorhanden, der eine schnelle Verbindung in das Umland ermöglicht. Die nächsten Flughäfen liegen in Saarbrücken und Luxemburg. Wer es ein bisschen individueller mag, kann auch mit einem Boot im Yachthafen der Stadt festmachen.

Dank der Dillinger Hütte gibt es in dem Ort bereits seit dem Jahr 1888 ein Krankenhaus, das im Lauf der Jahrzehnte immer wieder erweitert wurde. Auch wenn es aktuell Diskussionen um eine eventuelle Schließung des Hauses gibt, ist eine exzellente medizinische Versorgung in der Stadt durch zahlreiche niedergelassenen Ärzte garantiert.

Bildung und Kultur

Zahlreich sind auch die Bildungseinrichtungen, die in Dillingen angeboten werden. Von einer großen Kita-Auswahl an gibt es viele Grund- und weiterführende Schulen, zwischen denen alle Eltern und die, die es werden wollen, für ihren Nachwuchs wählen können. Sprachinteressierten wird die direkte Nähe zu Frankreich von Vorteil sein. Auch als Wohnort für Studierende kann Dillingen interessant sein, da es dank der Bahn eine exzellente Anbindung an die Universitätsstadt Saarbrücken gibt.

Auch für die Erholung ist in Dillingen bestens gesorgt. Wer es gerne nass mag, hat die Wahl zwischen einem Hallen- und einem Freibad, darüber hinaus existiert eine Ökosee, der besonders im Sommer zum Baden einlädt. Musik- und Kulturfreunde kommen in der Dillinger Stadthalle, die mit einer kompletten Bühnenanlage ausgestattet ist, oder dem großen Park der Stadt, in dem unter anderem eine Konzertmuschel existiert, auf ihre Kosten. Auch der ehemalige Lokschuppen der Stadt wird regelmäßig für Konzerte und Kulturveranstaltungen genutzt.

Wer einen gemütlichen, bodenständigen Wohnort mit vielen Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten sucht, sollte auf jeden Fall einen Blick nach Dillingen werfen.