Wohnen in Saarlouis
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Am Ufer der Saar und im Südwesten des Saarlandes liegt Saarlouis, die sechstgrößte Stadt des Bundeslandes. Auch wenn Saarlouis mit seinen knapp 35.000 Einwohnern erheblich kleiner als Saarbrücken ist, so hat die Stadt nur unwesentlich weniger zu bieten. Wem also selbst Saarbrücken noch zu groß ist, dem wird Saarlouis gefallen.

Die Altstadt lädt zum Café ein

Saarlouis’ Altstadt bietet mit seinen zahlreichen Cafés und den malerischen Häuserfronten jede Menge Möglichkeiten, sich mit Freunden oder einem guten Buch zurückzulehnen und die Zeit verstreichen zu lassen. Wirft man einen Blick in die pittoresken Gässchen, kann man die Nähe zum benachbarten Frankreich förmlich spüren. Diese Nähe ist auch immer dann deutlich zu spüren, wenn die französischen Nachbarn zur alljährlichen „Emmes“ nach Saarlouis kommen: Die „Emmes“ ist Teil der „Saarlouiser Woche“ und bietet mit viel Live-Musik und Feuerwerk ein Spektakel, das im Südwesten seinesgleichen sucht. Die Innenstadt bietet also neben Entspannung auch die Möglichkeit, die Gläser klingen zu lassen und das Tanzbein zu schwingen.

Arbeit und Entspannung in einem

Wer vermutet, das beschauliche Saarlouis habe aufgrund seiner geringen Größe nur wenig Arbeitsstellen zu bieten, der hat sich getäuscht. Produzierende Unternehmen und Logistik-Dienstleister haben sich am Lisdorfer Berg angesiedelt: Nicht nur sind von hier aus wichtige europäische Seehäfen gut zu erreichen, auch die französischen Fernstraßen und der Güterverkehr nach Benelux sind hier direkt angeschlossen. Der größte Arbeitgeber der Region allerdings ist Ford: Seit 1968 ist das Unternehmen in Saarlouis präsent, heute ist der Standort vor allem durch die Produktion des Ford Focus bekannt.

Neben der Arbeit kommt auch die Erholung in Saarlouis nicht zu kurz. Außer den bereits erwähnten Stadtfesten laden Parks – wie der Saaraltarm oder der Stadtgarten – zu einem Spaziergang ein und sind gleichzeitig beliebte Ausflugsziele für historisch Interessierte, die hier die alten Festungsmauern bestaunen können. Sportskanonen, die in ihrer Freizeit lieber die Beine bewegen als sie hochzulegen, haben in Saarlouis und Umgebung beste Bedingungen, mit Fahrrad oder zu Fuß auf den gut ausgebauten Feldwirtschaftswegen die Landschaft zu erkunden.

Von Saarlouis in die Welt

Wer bei all den Vorzügen, die Saarlouis zu bieten hat, dann doch mal woanders hin möchte, dem stehen sehr gute Anbindungen mit allen Verkehrsmitteln zur Verfügung, denn wie Saarbrücken ist auch Saarlouis sehr gut an das deutsche Autobahnnetz und europäische Bahnnetz angeschlossen. Im Vergleich zu Saarbrücken hat man in der Region Saarlouis zusätzlich den nervenschonenden Vorteil, dass das Verkehrsaufkommen und die Stauzeiten aufgrund der Größe weitaus geringer sind.

Saarlouis ist also viel mehr, als man beim ersten Blick auf die Landkarte erahnen kann und  definitiv einen Besuch wert. Das Leben und Wohnen ist hier unkompliziert und geprägt von der herzlichen Art und dem französisch inspirierten Savoir-vivre der Saarländer. Wer sich davon ein eigenes Bild machen will, dem sei zuletzt noch der „Heiligmorgen“ in Saarlouis ans Herz gelegt, wo man sich auf sehr eigene Weise auf das Weihnachtsfest einstimmt. Spätestens hier wird ein jeder dem Charme von Saarlouis erliegen.