Tipps für die Moselregion
5 (100%) 3 Sternen

Wenn man an Urlaub denkt, dann hat man oft die Vorstellung eines sonnigen Landes im Süden mit Strand, Palmen und Mee(h)r. Doch warum sich nicht einfach mal in der Region umsehen und den Sommer in den Städten der schönen Mosel verbringen? Denn die Ferienregion hat unzählige Möglichkeiten zu bieten und lässt keine Wünsche offen. Von Radfahren, Wandern und Wellness bis hin zu Wein ist alles dabei. Von den unzähligen Möglichkeiten, die unsere Gegend zu bieten hat, wollen wir uns hier auf drei ausgewählte Tipps beschränken.

1. Moselvielfalt entdecken

Wie wäre es zum Beispiel mit einer Fahrradtour von Winningen bis Kobern-Gondorf? Mit Start in Winningen kann man während der Route mit dem Fahrrad eine Menge Burgen und Weinhänge besichtigen. Abends bietet das ruhige Ufer am Fluss die Möglichkeit, den Tag ausklingen und Revue passieren zu lassen. Der Moselsteig von Löf nach Kobern-Gondorf lädt zum Wandern ein. Die Reise startet mit einem Weg zu einer der ältesten Burgen des Mosellands, der Burg Thurant, die einen einzigartigen Ausblick über das Tal bietet. Über den „Sieben-Fußfälle-Kreuzweg“ geht es dann durch die Weinberge bergan, bis das Plateau des Bleidenbergs erreicht ist. Nach einigen Aussichtspunkten mündet der Moselsteig als Serpentinenweg ins Aspelerbachtal und von dort aus erreichen wir Kobern-Gondorf, das Ziel der Tour.

2. Stadt Cochem 

Unsere zweite Ausflugsempfehlung ist die Stadt Cochem. Neben den zahlreichen Schlössern und Burgen bietet das „Ferienland“ Cochem den Urlaubern die Option, an der schönen Mosel zu angeln und Kanu zu fahren. Kinder kommen hier auch nicht zu kurz und man kann bei einem gemeinsamen Ausflug in den Wild- und Freizeitpark Klotten mit der gesamten Familie Spaß haben. Hier kann man nicht nur Tiere hautnah sehen und anfassen, sondern auch mit einigen Attraktionen wie zum Beispiel einer Wasserbahn in den Tag starten. Selbstverständlich können die Kleinsten sich auf dem Spielplatz austoben oder die Riesenrutsche unsicher machen. Verbinden lässt sich der Ausflug zudem mit einer Runde Minigolf, denn der Minigolfplatz in Cochem bietet mit seinen 18 Bahnen und vielen kleinen raffinierten Hindernissen eine willkommene Abwechslung. Empfehlenswert sind außerdem die komfortablen und luftigen Sessel der Sesselbahn in Cochem, welche zu dem berühmten Pinnerkreuz führt, bekannt als einer der schönsten Aussichtspunkte über der Stadt. Kaffee und Kuchen laden dazu ein, das traumhafte Panorama von Cochem mit der Reichsburg und dem malerischen Moseltal an einem sommerlichen Tag zu genießen.

3. Freitzeitspaß in Bitburg 

Zum Schluss wollen wir noch auf eines der zahlreichen Schwimmbäder der Region hinweisen: die Cascaden in Bitburg. Ein außergewöhnliches Erlebnis kombiniert mit Spaß und Entspannung, dessen besonderes Highlight die Riesenrutsche „Black-Hole-Slide“ ist. Sie ist 55 Meter lang und teilweise sogar abgedunkelt. Wer es allerdings etwas ruhiger angehen möchte, kann die großzügige Innen- oder Außen-Saunalandschaft besuchen und sich den ganzen Tag mit verschiedenen Aufgüssen verwöhnen lassen.