Inneneinrichtung – Tipps für mehr Ordnung
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Aufbewahrung ist in jedem Haus wichtig. Egal, ob Sie eine große Wohnung besitzen oder in einem Schuhkarton leben; Sie werden erstaunt sein, wie geräumig Ihr Zuhause sein wird und wie viel mehr Spaß Sie dort haben werden, wenn all Ihre Habseligkeiten ordentlich verstaut sind.

Große Elemente

Kaufen Sie vielseitige Möbel für Ihren Wohn- und Aufenthaltsraum. Viele Einzelhändler verkaufen Wandelemente, deren Stauraum Sie personalisieren können. So lassen sich zum Beispiel Türen und Schubladen zum Verstecken von Videogeräten installieren, damit Ihre Bücher und Dekorationselemente besser zur Geltung kommen. Wandelemente können auch modular sein, sodass Sie mehre Regale und Schränke zusammenfügen können, sobald Ihre Bedürfnisse größer werden oder wenn Sie Ihre Möbel in ein neues Zuhause verlegen.

Sie müssen Ihre alte Garderobe nicht entsorgen, wenn sie nicht mehr Ihren Bedürfnissen entspricht. Kaufen Sie stattdessen modulare Ergänzungssysteme, die zu Ihrer aktuellen Garderobe passen. Dies können Körbe, Regale, Schuhregale und Haken sein. Bevor Sie etwas kaufen, messen Sie Ihren Platz aus und überlegen Sie dann, was Sie in Ihren Schränken in welchen Mengen lagern müssen.

Kleine Gegenstände

Wählen Sie für Ihr Esszimmer oder Wohnzimmer ein Sideboard mit einer Reihe von Schubladen unterhalb der oberen Platte und breiteren Schränken an der Basis. Machen Sie Ihre Kommode zu einem festen Bestandteil Ihres Wohn- oder Schlafzimmers, indem Sie ein farbenfrohes Möbelstück wählen.

Verwenden Sie in Ihrer Küche und Wäschekammer Körbe, um Aufbewahrungsplatz und Zugang hierhin zu maximieren. Denken Sie zum Beispiel an einen modularen Schrank für die Wäsche, in dem Sie bei Bedarf mehr Schubladen stapeln können. Verwenden Sie einen Spiegelschrank im Badezimmer, der über dem Waschbecken angebracht wird und einen einfachen Zugriff auf häufig verwendete Dinge ermöglicht. Installieren Sie einen kleinen, hohen Schrank in den ungenutzten Ecken Ihres Badezimmers, um den Platz zu maximieren.

Verwenden Sie einen Nachttisch mit vielen Schubladen und Fächern für Dinge, die Sie gerne griffbereit haben – Bücher, Taschentücher, Brillen usw. – Zeitschriftenständer sind auch gut. Verwenden Sie Kommoden mit Schubladen als eine kompaktere Möglichkeit, Kleidung zu lagern, die nicht aufgehängt werden soll.

Regale & Schließfächer

  • Befestigen Sie Körbe in Schranktüren unter den Küchenregalen, um Gewürze, Geschirr, Reinigungsmittel und Utensilien zu lagern.
  • Sie können auch Regale verwenden, um Ihre Küche effizient zu organisieren. Denken Sie an Weinregale, Blechdosen und Glasregale, wie es sie in Cafés oft gibt.
  • Ein Küchenwagen ist ein fahrbares Regal.
  • Magnetische Messerhalter bieten stilvollen Stauraum.
  • Die Gestaltung einer Tür mit Regalen zur Präsentation von Büchern und anderen Objekten schafft Raum und fügt ein visuelles Element hinzu.
  • Verwenden Sie ein kleines Regal oder sogar einen kleinen niedrigen Schrank in der Nähe der Eingangstür als Schuhregal.
  • Sie können auch ein Schuhregal unter Ihrem Bett oder im Schrankboden platzieren. Hängen Sie Schuhtaschen in Form von „Regalen“ auf Kleiderstangen, um Platz zu sparen.
  • Schuhbeutel können auch als praktischer Aufbewahrungsort genutzt werden, um kleinere Dinge sauber und einfach zu verstauen.
  • Wenn Sie viele Mopps und Besen haben, können Sie diese in einen Bürstenhalter legen, den Sie einfach an der Wand befestigen können.
  • Wenn Ihr Flur eng ist, kombinieren Sie Regale und Schränke.
  • Montieren Sie Regale über Ihrer Toilette, um den Platz zu maximieren.
  • Setzen Sie einen „Caddy“ in Ihre Badewanne oder Dusche ein, um Ihre Seife und Toilettenartikel griffbereit zu halten.
  • Denken Sie beim Kauf von Badezimmerprodukten daran, dass Chrom billiger als rostfreier Stahl ist, aber rosten kann. Edelstahl ist teurer in der Anschaffung, hält aber länger. Kunststoff rostet nicht und ist nicht teuer.