Herbst DIY
5 (100%) 1 Sternen

Der Herbst ist so langsam angekommen. Wie Sie Ihrer Wohnung die passende Dekoration verpassen und warum Sie dafür nicht extra einen Deko-Laden aufsuchen müssen, erfahren Sie hier.

Den Einkauf für die Herbstdekoration können Sie ganz unentgeltlich bei einem kleinen Spaziergang durch den Wald oder die Weinberge erledigen. Denn überall lassen die Bäume und Pflanzen zahlreiche Blätter, Früchte und Zweige fallen, die Sie in Ihrem gesamten Heim als Dekoration verwenden können.

Tipp 1: Die herbstliche Schale

Kastanien, Blätter, Äpfel, Birnen, Zweige, Nüsse, Tannenzapfen und alle anderen Dinge, die Sie auf Ihrem Spaziergang finden, können nach Belieben in einer alten Küchenschale oder einem Suppenteller ganz nach Wunsch zusammengelegt und an einem Ort der Wahl aufgestellt werden. Wenn Sie gerne Kürbissuppe essen, können Sie auch einen Speisekürbis kaufen und diesen bis zur Verwendung in eine Schale legen, da die Gewächse sehr lange haltbar sind. Die Deko-Schalen machen sich nicht nur gut in Küche und Wohnzimmer, sondern auch auf der Mitte vom Esstisch.

Voir cette publication sur Instagram

 

Une publication partagée par Susie Runge (@susie_runge) le

Tipp 2: Kleine Deko-Ecken

Die Mitbringsel von dem herbstlichen Spaziergang können auch ohne Schale hübsch auf Regalen, Tischen und Fensterbänken positioniert und mit weiteren gemütlichen Elementen wie zum Beispiel einer Kerze ergänzt werden. Passen Sie aber auf, dass die brennende Kerze nicht in der Nähe von trockenen, leicht entflammbaren Deko-Elementen wie Blättern oder Zweigen steht. Zu empfehlen ist auch ein Teelicht in einem alten Einmachglas. Einen besonders hübschen, regionalen Touch können Sie mit Walnüssen in Kombination mit Blättern von Weinreben erzeugen.

 

Voir cette publication sur Instagram

 

Une publication partagée par Victoria (@barfuss.dahoam) le

Tipp 3: Kastanienmännchen

Ein besonderes Highlight für kleine Kinder ist auch die Suche nach Kastanien, die sich nach einem erfolgreichen Spaziergang im Freien mit Hilfe einiger Zahnstocher zu lustigen Männchen und Tieren zusammenstecken lassen. Besonders Kreative können mit weiteren Zweigen und Blättern sogar eine kleine Stadt auf den Fensterbänken entstehen lassen. Wenn die Kleinen möchten, können sie den Figuren mit einem Filzstift auch Gesichter aufmalen.

 

Voir cette publication sur Instagram

 

Une publication partagée par LK (@seewohnung) le

Tipp 4: Herbstliches Mobile

Wer sagt, dass Dekoration immer auf dem Boden stehen muss? Mit einer großen Astgabel, Kastanien, Tannenzweigen, Fäden und ein wenig Heißkleber können Sie auch ein herbstliches Mobile zum Aufhängen an der Decke kreieren. Dekorieren Sie den Ast mit den gefundenen Schätzen, die Sie mit dem Kleber an Fäden oder Schnüren befestigen und hängen Sie ihn anschließend mit zwei Hängepunkten an die Decke. Die doppelten Hängepunkte helfen, den Ast in ein Gleichgewicht zu bringen. Mit nur einer Aufhängung kann es sein, dass das Mobile schief hängt und das Ausbalancieren zu einer Herausforderung wird.

 

Voir cette publication sur Instagram

 

Une publication partagée par Kernöl Riesenrad (@kernoel_riesenrad) le

Grundsätzlich ist der Kreativität bei der herbstlichen Dekoration keine Grenzen gesetzt. Und das, ohne viel Geld für Material auszugeben. Ein paar Hilfsmittel reichen.

Viel Spaß beim Nachmachen!