Frühjahrsputz
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Mindestens einmal im Jahr muss es sein. Die Komplettreinigung von Haus oder Wohnung. Wir geben Ihnen einige Tipps, wie Sie den Frühjahrsputz gut überwinden können, damit Sie die oft ungeliebte Aufgabe schnell und effizient hinter sich bringen können.

Engagieren Sie eine Reinigungskraft!

Damit ist eigentlich alles getan. Möchten Sie dies nicht tun, sollten Sie jetzt weiterlesen.

Planen Sie den Putz!

Wenn Sie sich nicht unnötig viel Arbeit machen möchten, sollten Sie Ihre Putz-Aktion auf jeden Fall planen. Schreiben Sie sich einen Zettel mit allen Reinigungsaufgaben, die Sie in den verschiedenen Räumen Ihrer Wohnung durchführen möchten und überlegen Sie, wie Sie vorgehen können, um möglichst wenig Zeit zu brauchen. Es macht zum Beispiel keinen Sinn, wenn Sie in einem Raum staubsaugen, den Sie eigentlich feucht durchwischen möchten. Idealerweise räumen Sie erst Ihre gesamte Wohnung auf, erledigen die Aufgaben, die auf Tischen, Theken und erhöhten Standorten anfallen und machen die Bodenreinigung erst ganz am Schluss. Sie können natürlich auch Raum für Raum vorgehen.

Sehen Sie sich nach alternativen Reinigungsmitteln um

Es gibt mittlerweile mehr als nur Staubsauger, Wischmopp und Staubwedel. Es gibt eine Menge innovativer Reinigungsprodukte, mit denen Sie Ihre Wohnung einfacher auf Vordermann bringen können. Praktisch sind zum Beispiel statisch aufgeladenen Staubtücher, an denen der Schmutz einfach kleben bleibt. Sie müssen sie nicht wie den klassischen Staubwedel vor dem Fenster ausschütteln. Auch sollten Sie über die Anschaffung eines Swiffers nachdenken, auf den Sie feuchte Bodentücher aufspannen können. Diese Lösung ist ideal, um Verschmutzungen auf dem Boden zu beseitigen, ohne gleich einen kompletten Eimer mit Putzwasser aufzusetzen. Weniger synthetisch aber wirkungsvoll zur Staubeseitigung sind Straußenfedern! Diese sind die ökologische Variante zu den statisch aufgeladenen Staubtüchern und lassen sich, zum Wedel gebunden, leicht im Internet finden. Sie werden kaum fassen, wie einfach Sie hiermit Ihre Bücherregale abstauben können.

Modernes Gerät

Sie haben seit 20 Jahren den gleichen Staubsauger? Sie werden kaum glauben, was sich in dieser Branche in der letzten Zeit so alles getan hat. Mittlerweile gibt es Handstaubsauger, die nichts mehr mit den schwächlichen Versionen zu tun haben, die noch vor 10 Jahren angeboten wurden. Diese Geräte haben sogar genug Energie, um Böden zu staubsaugen und sind viel handlicher als herkömmliche Geräte.

Machen Sie unangenehmes zuerst

Sie hassen den Badputz? Dann reinigen Sie die Waschräume zuerst und schon müssen Sie nicht mehr daran denken! Es ist immer gut, wenn Sie die Aufgaben, die Sie nicht mögen, als erstes erledigen.

Belohnen Sie sich!

Setzten Sie sich eine Belohnung, die Sie sich nach dem getanen Hausputz gönnen können. Wie wäre es mit einem leckeren Essen oder einem Kinobesuch mit Ihren Liebsten? So haben Sie nicht nur Termindruck, der Sie zum schnelleren Putzen ermuntert, sondern auch ein festes Ziel vor Augen. Und wenn Sie wieder nach Hause kommen, werden Sie sich sicherlich über die ordentliche, frisch geputzte Wohnung freuen!