Fehler beim Hauskauf
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Beim Kauf eines Hauses oder einer Wohnung gibt es viele Dinge zu beachten und man kann schnell einen Fehler machen. Wir erklären Ihnen, welche Fehler Sie unbedingt vermeiden sollten.

Unsichere Finanzierung

Beim Kauf von einem Haus oder einer Wohnung, sollte man als erstes die Finanzierung abklären. Vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrer Bank oder einem Hypothekenmakler und legen Sie den Betrag fest, den Sie benötigen. Vergleichen Sie die Zinssätze mehrerer Finanzinstitute – es kann hier sehr große Unterschiede geben.

Fehlende Marktkenntnisse

Bevor Sie mit Ihrer Suche anfangen, sollten Sie sich unbedingt über den Markt und die verschiedenen Preise informieren. Vergleichen Sie die Verkaufspreise pro m² für Immobilien, die zu Ihren Suchkriterien passen. Auf diese Weise erhalten Sie eine Preisspanne, die Sie als Grundlage für Ihre Suche benutzen können.

Immobilien nicht vergleichen

Einer der häufigsten Fehler ist, nur ein oder zwei Objekte zu besichtigen. Schauen Sie sich unbedingt mehrere Immobilien an, vergleichen Sie eventuelle Renovierungsarbeiten, die Wohnfläche, die Nachbarschaft und und geben Sie vor allem nicht dem Druck des Verkäufers nach, wenn er Ihnen erzählt, dass noch viele andere Personen interessiert sind. Ein Kauf verpflichtet Sie langfristig, nehmen Sie sich Zeit, Ihr neues Zuhause sorgfältig auszuwählen.

Falsche Lage

Eine kleine Küche wird immer klein bleiben, eine belebte Straße wird wahrscheinlich nicht ruhig werden, eine Schule in der Nachbarschaft sorgt dafür, dass Sie schon ab 7 Uhr morgens die Schüler kommen hören… Wenn Ihr Traumhaus in einer Umgebung liegt, die Ihnen nicht passt, überlegen Sie unbedingt zweimal, bevor Sie kaufen.