Badezimmer: Trends und Neuheiten
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Heute ist das Badezimmer mehr denn je ein Raum, dem wir besondere Aufmerksamkeit widmen, denn mit dem Badezimmer verbinden wir Entspannung und Wohlbefinden. Daher dürfen wir auch eine gute Dekoration und moderne Ausstattung nicht vernachlässigen. Ganz gleich, ob Sie eher natürliche Formen oder cooles Design bevorzugen, lohnt sich ein Blick auf die neuesten Trends und Produktideen für Ihr Badezimmer.

Walk-in-Dusche oder freistehende Badewanne?

Die begehbare Dusche (die sogenannte bodengleiche Dusche) ist vollständig in den Boden integriert. Sie kann vom Rest des Badezimmers durch einen einfachen Vorhang, aber auch durch eine Glas- oder Plexiglas-Wand oder gar durch eine Heizwand getrennt werden. Wenn die Raumgröße es gestattet, ist auch eine Dusche ohne jede Abtrennung realisierbar. Die begehbare Dusche bringt sehr viel Ästhetik und unvergleichliche Harmonie ins Badezimmer. Und außerdem kann sie in fast jeden Wohnstil integriert werden. Sie ist also schon längst keine bloße Modeerscheinung mehr, sondern ein unverzichtbares Element in jedem guten Designkonzept.

Freihstehende Badewanne

Badewannen-Trends

Sie bevorzugen ein ausgedehntes Bad? Sofern Ihr Badezimmer ausreichend groß ist, sollten Sie sich das Inselbad mit seinen eleganten Kurven ansehen, das gerade absolut im Trend liegt. Die anderen aktuellen Badewannen-Trends – ovale, runde oder asymmetrische Badewannen – können hingegen bei nahezu jeder Raumgröße realisiert werden.

Die Waschbecken übernehmen die Macht

Wenn es im Badezimmer ein Ausstattungsteil gibt, das über lange Zeit stetig an Bedeutung gewonnen hat, dann ist es das Waschbecken. Während man gestern lediglich an seine praktische Verwendbarkeit dachte, gibt es heute eine fast unüberschaubare Vielfalt an Formen und recht außergewöhnlich anmutenden Materialien (wie zum Beispiel Glas oder Harz). Einfach oder doppelt, rund, quadratisch oder rechteckig, an die Wand gehängt oder aufgestellt, mit oder ohne Unterschrank usw. Mit einem Wort, das Becken hat sich von einem funktionalen zu einem dekorativen Element gewandelt. Genauso wie bei der Badewanne, liegt die ovale Form zur Zeit voll im Trend.

Armaturen im Badezimmer

Bei der modernen Badausstattung dürfen vor allem auch die Wasserhähne nicht vergessen werden. Auch hier ist die Angebotsvielfalt nahezu unüberschaubar, aber in jedem Fall lässt sich auch ein Modell finden, das perfekt mit dem Stil Ihres Badezimmers harmoniert: Art Deco, Designerstücke, raffiniert, klassisch… Auch in der Farbgebung lässt sich für jeden Geschmack etwas finden: Chrom, Gold, Nickel, weiß und sogar schwarz.

Zur Standardausstattung an einem Wasserhahn gehören mittlerweile wasserreduzierende Sparaufsätze (Strahlaufsätze), durch den der Wasserverbrauch erheblich gesenkt werden kann, ohne dass die Optik leidet.

Wasserhahn Badezimmer

Das vernetzte Badezimmer

Die neuen Technologien halten längst auch in unseren Badezimmern Einzug. Ob man sie nur als technische Spielerei ansieht oder als Mehrwert für den Wohnkomfort wahrnimmt:

Im Badezimmer der Zukunft könnte das Internet seinen festen Platz haben.

Wir denken sofort an den vernetzten Spiegel, der wie ein riesiges Tablet Musik und Videos abspielt, das Wetter anzeigt oder Ihnen Zugriff auf Ihre E-Mails gibt. Doch der technische Fortschritt macht auch vor Ihrem Duschkopf nicht Halt, der – je nach Wasserverbrauch – die Farbe wechselt (rot: genug für heute) oder sich über Bluetooth mit Ihrem Smartphone verbindet, um Ihre aktuellen Playlists abzuspielen. Sogar vernetzte Toiletten sind denkbar, die das Öffnen und Schließen des Deckels übernehmen und den Einsatz von Duftsprays selbstständig steuern können. Technikfreunde werden in Zukunft sicher sehr viel mehr Zeit im Bad verbringen…

Im August 2016 hat Google sogar ein Konzept für ein vollständig vernetztes Badezimmer vorgestellt. Die Idee: Jedes Objekt oder Möbelstück wird mit Sensoren ausgestattet, um Daten über den Gesundheitszustand der Nutzer zu sammeln. Diese Information könnten dann direkt an den behandelnden Arzt gesendet werden.

Fortsetzung folgt…